Ein Jahr in Australien – leben und arbeiten

Work and Travel in Australien
Work and Travel in Australien - die perfekte Auszeit am anderen Ende der Welt

Australien – ein Sehnsuchtsort. Wer möchte nicht einmal vor dem mächtigen Ayers Rock mitten in der australischen Wüste stehen, ein Känguru streicheln oder am Great Barrier Reef tauchen?

Das Work & Travel Programm ermöglicht einen bis zu einjährigen Urlaubs- und Arbeitsaufenthalt in Down Under. Dabei gibt es ein paar Einschränkungen: Man muss zwischen 18 und 30 Jahren alt sein, das Visum bekommt man nur einmal im Leben und man darf nicht länger als sechs Monate für einen bestimmten Arbeitgeber arbeiten.

Arbeitsmöglichkeiten in Australien

Die gute Nachricht vorweg: Es gibt kaum etwas Einfacheres, als einen Job in Australien zu finden. Da man allerdings nicht länger als sechs Monate für einen Arbeitgeber tätig sein darf, ist es recht schwierig eine qualifizierte Arbeit auszuüben. Wenige sind bereit, Leute für einen so kurzen Zeitraum einzuarbeiten. Eine Ausnahme ist der Bereich Webdesign und Programmieren, weil hier oft projektbezogen gearbeitet wird. Auch als Krankenschwester beziehungsweise Pfleger hat man sehr gute Chancen, da diese händeringend gesucht werden.

Für alle anderen bietet Australien die Gelegenheit, mal etwas ganz anderes auszuprobieren. Der zweifellos typischste Backpacker-Job ist das sogenannte „Fruit Picking“. Auf einer Farm oder Plantage hilft man bei der Obst- oder Gemüseernte. Diese Jobs sind zwar körperlich sehr anspruchsvoll, aber man findet sie schnell und unkompliziert. Die Bezahlung ist gut und man spart zügig Geld, da man während des Arbeitsaufenthalts kaum Ausgaben hat. Außerdem gehört diese Erfahrung einfach zu einem Work & Travel Aufenthalt dazu, fast jeder Backpacker macht das mindestens einmal!

Auch in der Gastronomie und im Tourismus kann man schnell Arbeit finden. Hier werden allerdings oft perfekte Englischkenntnisse gefordert, es sei denn man arbeitet als Putzkraft. Arbeiten, die bei uns in den Niedriglohnsektor fallen, werden in Australien vergleichsweise gut bezahlt. Wer hart anpacken kann, findet leicht Arbeit auf dem Bau. Die harte Arbeit wird mit einer überdurchschnittlich guten Bezahlung entschädigt.

Die schönsten Sehenswürdigkeiten in Australien

In einem Land fast so groß wie Europa gibt es natürlich unendlich viel zu entdecken während seines Auslandsaufenthalts: Pulsierende Städte wie Sydney oder Melbourne, den sagenumwobenen Uluru im australischen Outback, das größte Korallenriff der Erde, Regenwälder, spektakuläre Nationalparks und, und, und. Die Ostküste ist besonders touristisch und das zu Recht. Schließlich gibt es hier einzigartige Naturschauspiele zu bestaunen wie zum Beispiel das hinreißende Farbenspiel der Whitsunday Islands: Schneeweiße Sandstrände vermischen sich mit türkisfarbenem Meer und tiefgrünen Pinienwäldern. Eine mehrtägige Jeep Tour über die größte Sandinsel der Welt, Fraser Island, zählt zu den Highlights an der Ostküste.

Fast schon ein Geheimtipp ist dagegen das westliche Australien. Obwohl viele Australien-Kenner Western Australia für den schönsten Bundesstaat halten, verirren sich nur wenige Touristen hierher. Hier spürt man die unendliche Weite und Leere des fünften Kontinents. In Monkey Mia kann man jeden Morgen Delfine im knietiefen Wasser füttern und streicheln, in Exmouth mit gigantischen Walhaien schwimmen und im Südwesten auf die bis zu 70 Meter hohen Karribäume klettern!

Kaum ein Land eignet sich deshalb besser für einen einjährigen Work&Travel Aufenthalt. Es warten unglaublich lebensfrohe, freundliche Menschen, einzigartige Tiere und Naturschauspiele, ein fantastisches Klima und beste Jobmöglichkeiten!

TEILEN