Auslandssemester in Australien – Zeit nutzen und genießen

Studieren mit Kind
Festo Bildungsfonds für Bachelor- und Master Studiengänge

Ein Auslandssemester in Australien ist bei Studierenden weltweit beliebt. Die Zahl der internationalen Studierenden auf dem fünften Kontinent steigt jährlich und das liegt nicht nur am „easy way of life“, den ein Semester dort verspricht. Auch die Qualität des Studiums überzeugt, denn Australiens Universitäten gehören zur globalen Elite. Die Kombination aus Lebensqualität und hervorragender Ausbildung macht das Auslandssemester in Down Under zur besten Zeit des Studiums.

Studieren in den lebenswertesten Städten der Welt

Australiens Ostküste ist der beliebteste und bevölkerungsreichste Teil des Kontinents. Dementsprechend viele Universitäten stehen Studierenden für ein Auslandssemester in Australien dort zur Verfügung. Wie wäre es beispielsweise mit einem Auslandssemester in den Weltmetropolen Sydney oder Melbourne, die unter den fünf lebenswertesten Städten der Welt zu finden sind? Hier findet man kulturelle Vielfalt, exotische Farmers Markets, gemütliche Bars und Pubs, sowie eine blühende Musik- und Festivalszene. Wer das urbane Leben schätzt, wird den Mix aus kosmopolitischem Flair, der Nähe zum Meer und dem angenehm warmen Klima lieben.

Ein Auslandssemester am Strand

Oder bist du eher der Strand-Typ und bevorzugst es an den beliebtesten Stränden des Kontinents zu studieren? Dann verbringe das Auslandssemester an einer Universität in Gold Coast, dem Ort wo auch die Australier am liebsten Urlaub machen. Die Griffith University z.B. befindet sich direkt an weißen Stränden und dem berühmten Surfers Paradise. Etwas nördlicher studierst du in Cairns unweit des beeindruckenden Great Barrier Reefs und kannst die beeindruckende Unterwasserwelt erleben. Von der James Cook University aus ist auch der australische Regenwald schnell zu erreichen und das Klima ist insgesamt tropischer.

Geheimtipp: Australiens Süden, Westen und Norden

Im Süden ist das Auslandssemester in Australien von den Lebenshaltungskosten her günstiger als im Osten und das Klima ist mediterran. Im Festival-State South Australia studierst du an der University of South Australia in einem angenehmen Umfeld, denn Adelaide ist wohl Australiens gemütlichste Großstadt. Ganz im Westen in Perth verbringst du ein Auslandssemester zwischen Ozean und Wüste. Einerseits mitten in der Metropole des Wassersports, andererseits umgeben von unberührter Natur. Von der Murdoch University aus kann man phantastische Ausflüge starten. Ganz im Norden kannst du ein Auslandssemester in den paradiesischen Tropen Australiens an der Charles Darwin University verbringen. Dort ist der Wechsel von Trocken- zu Regenzeit und umgekehrt ein echtes Erlebnis!

Ein Auslandssemester an einer der besten Universitäten der Welt

Australische Universitäten gehören zu den besten in der Welt, das bestätigen internationale Rankings immer wieder. Das Bildungssystem sorgt mit staatlichen Qualitätsstandards für ein gleichbleibend hohes Niveau der Studiengänge. Die forschungsstärksten Universitäten des Landes, wie die University of New South Wales in Sydney, sind in der „Group of Eight“ zusammengeschlossen.

Australische Universitäten verfügen über spezielle Auslandssemester-Programme und bieten eine ausführliche Betreuung internationaler Studierender. Zudem hat man während eines Auslandssemester in Australien die Möglichkeit aus allen Studienrichtungen Seminare zu wählen, da in Australien keine Kursbindung herrscht. Die ideale Gelegenheit um den Horizont des eigenen Studiums zu erweitern.

Die Finanzierung des Auslandssemesters in Australien

Das Auslandssemester in Australien ist nicht günstig, aber sehr gut finanzierbar. Einerseits mit dem Auslands-BAföG und dem dazugehörigen Zuschuss für Studiengebühren in Höhe von bis zu 4.600 Euro. Die Studiengebühren vieler australischer Universitäten können mit diesem Zuschuss zu 100% finanziert werden. Wenn das noch nicht ausreicht, ist es mit entsprechendem Visum möglich, während des Semesters zu arbeiten.

Zudem bieten viele Universitäten die Möglichkeit an, zwischen drei und vier Kursen pro Semester zu wählen, womit die Studiengebühren niedriger gehalten werden können. Viele australische Universitäten bieten außerdem Stipendien an.

Nach dem Auslandssemester: Backpacken und Inselhopping in Asien

Die Semester in Australien beginnen meist im Februar oder Juli und damit früher als in Deutschland. Dadurch haben Studierende im Auslandssemester in Down Under nach den Prüfungen viel Zeit um noch ein wenig Geld zu verdienen und dann noch einige Wochen mit Reisen zu verbringen. Besonders beliebt ist das Inselhopping in Asien, das sich aufgrund der Nähe anbietet.

TEILEN