Mit einem Sportstipendium in die USA

Bildquelle: Emily Ranquist / Shutterstock.com

Die Globalisierung macht Erfahrungen im Ausland immer wichtiger. Aber das ist häufig vor allem eines: teuer. Deutlich günstiger wird es mit einem Sport-Stipendium in den USA. Sie verfügen über ein gutes Maß an sportlichem Ehrgeiz? Dann verbinden Sie doch einfach Ihre Ausbildung mit Ihrer Leidenschaft.

Schließlich genießt der Hochschul- bzw. College-Sport in den USA ein enormes Ansehen. Medien und Öffentlichkeit nehmen aktiv am Erfolg der Mannschaften Anteil. Allein der Werbeetat anlässlich der jährlichen Football-Endspiele der “National Collegiate Athletics Association” (NCAA) geht in die Millionenhöhe.

Hürden auf dem Weg in die USA

Dadurch wird den Athleten eine Aufmerksamkeit zuteil, von denen Sportler an deutsche Hochschulen nur träumen können. Tatsächlich beschäftigen die Colleges professionelle Trainer – und werben regelmäßig Athleten aus aller Welt.

Allerdings schlagen derartige Auslandsaufenthalte nicht selten mit 20 bis 50.000 Euro zu Buche. Darüber hinaus gilt es, noch weitere Hürden zu überwinden: Bewerber brauchen ein Visum, eine Auslandskrankenversicherung und natürlich sollten Sie hinreichende Englischkenntnisse nachweisen können.

Und selbst danach sind Sie allerdings erst einmal “nur” ein Student aus Deutschland in den USA. Ob Sie schlussendlich in der Mannschaft aufgestellt werden, ob Uni und Team Ihnen zusagen usw., ist damit nicht garantiert. Eine Erkenntnis, die viele von dem Abenteuer abschreckt, noch ehe es begonnen hat.

Stipendien USA für deutsche Athleten

Die Lösung: Ein Sport-Stipendium. Eine in den USA häufig angewandte Methode, um neue Studenten und somit Spieler für die College-Teams zu gewinnen. Heutzutage bekannte Spitzensportler wie John McEnroe, Tiger Woods oder Michael Phelps wurden zu Studienzeiten mit einem Stipendium gefördert.

Das gilt auch für Studenten aus Deutschland. Es müssen ja nicht einmal Profi-Ambitionen dahinter stecken: Neben vielbeachteten ersten Abteilung der NCAA gibt es weitere Ligen wie die NCAA II oder die NAIA. Ähnlich wie in der heimischen Bundesliga unterscheiden sie sich durch das sportliche Niveau.

Allen gemein ist, dass Studierende in den Genuss von Vollstipendien kommen können. Doch während die Förderungen für Teammitglieder der 1. NCAA-Liga an ridige Vergaberegeln gebunden sind, gibt es beispielsweise in der NCAA II keine Altersbeschränkungen und wesentlich mehr Stipendiatsplätze.

Noch dazu in mehr Sportarten als in der NCAA I. Die Palette reicht von Klassikern wie Fußball, Basketball und Tennis bis zu Exoten wie Fechten und Rudern, Bowlen und Golfen. Damit sollte es nicht schwierig sein, ein individuelles Talent mit einem Sportstipendium fördern zu lassen.

Ein Sportstipendium regelt eigentlich nur die Finanzierung des USA Studiums – es deckt vor allem nur die Lebenshaltungskosten in den USA ab, sondern darüber hinaus bis zu 100 Prozent dessen, was Sie für Ihre Aktivitäten im College-Team benötigen: Vom Bus-Ticket für Fahrten zu Turnieren über die Ausrüstung bis zum Honorar für den Physiotherapeuten. Was die Studiengebühren angeht, wird auf diese im Rahmen eines Sportstipendiums verzichtet.

Ihr finanzierter Weg ins Studium in den USA

Die Münstersche Agentur Sports Scholarships ebnet ambitionierten Athleten und Athletinnen den Weg ins Auslandsstudium. Seit über zehn Jahren engagieren sich die Mitarbeiter in einem dynamischen Netzwerk aus Coaches von Colleges und Universities.

Sie helfen bei Stipendien-Verhandlungen und erarbeiten zusammen mit Ihnen ein individuelles Bewerber-Profil. Im Schnitt kommen dabei 10 bis 15 Unis heraus, die zu Ihnen und Ihrem Leistungsniveau passen. Sports Scholarships sorgt für die  Spielergenehmigung an Ihrer Wunsch-Uni und begleiten Sie bis zur Immatrikulation. Doch auch während der gesamten Studienzeit in den USA ist die Betreuung garantiert.

Wenn Sie Ihr Studium nicht nur in Bibliotheken und Hörsälen verbringen möchten, sondern vor allem in der Halle oder auf dem Platz; wenn Sie gemeinsam mit Ihren Kommilitonen spielen, kämpfen und lernen möchten, dann ist ein Sport-Stipendium für Sie ideal.

Weiterführende Links

Sports Scholarships – Vermittlung und Betreuung von Sport-Stipendien in den USA

TEILEN