Empfehlungsschreiben für die Master-Bewerbung

Gewichtete Fachnoten: Workload und Credit-Points
Aufstiegsstipendium für besonders erfolgreiche Berufstätige

Ein weiteres Dokument, das Sie der Bewerbung um ein Master-Studium (wiederum abhängig von der Hochschule) entweder beilegen können oder müssen, ist ein Empfehlungsschreiben. Die Wirkung dieser Anhänge ist nicht zu unterschätzen: Sie können Ihren Gesamteindruck bei der Zulassungskommission positiv verstärken und so Ihren Bewerbung den entscheidenden Schliff verleihen.

Freiwillig oder Anforderung der Hochschule

Während bei einigen Hochschulen eher freiwillig ist, verlangen andere Universitäten ein Empfehlungsschreiben, um möglichst neutrale Hintergrundinformationen zu Ihren akademischen und beruflichen Leistungen zu zu erhalten. Häufig werden diese Schreiben von Dozenten und Professoren verfasst, die Sie gut kennen.

Wichtig: Mehr als das Renommée des Verfassers zählt, ob er Sie genau kennt. Mit der Empfehlung gibt Ihre Gewährsperson auch an, wie lange sie Sie kennt und in welchem Verhältnis Sie zu Ihnen steht.

Inhalt des Empfehlungsschreibens zur Master Bewerbung

Das Empfehlungsschreiben sollte eine aussagefähige Darstellung Ihrer persönlichen Qualifikationen und Leistungen enthalten. Falls der Hochschullehrer Sie nicht ausreichend kennt, sollten Sie vorab mit ihm die wichtigsten Punkte durchgehen.

Der Aussteller des Schreibens sollte insbesondere auf Ihre Stärken, Schwächen und Leistungen während des Studium eingehen. Außerdem sollten darin spezifische Persönlichkeitsmerkmale hervorgehoben werden, z.B. Kreativität und Motivation, Reife und Ausdauer, Teamfähigkeit und Kommunikationsfähigkeit, Intelligenz und analytische Fähigkeiten.

Das Empfehlungsschreiben für ein Master-Studium steht indes in der Kritik – die Möglichkeit einer persönlichen Einschätzung seitens des Hochschulprofessors sei nahezu unmöglich und der Zeitfaktor begrenzt die Aussagefähigkeit eines solchen Empfehlungsschreibens, so die Kritiker der Empfehlungsschreiben für ein Masterstudium.

Fragebögen der Hochschulen machen es einfacher

Einfacher wird es mit den Fragebögen, den manche Hochschule stattdessen als Anhang erwarten. Hierbei kann Ihr Beurteiler eine vorformulierte Liste von Fragen ausfüllen. Die Gefahr, für die Universität wichtige Fakten zu übergehen fällt weg und spart Ihnen Zeit. Die Hochschule erhält darüber hinaus ein präzises Bild des Bewerbers, das Sie mit ihrem eigenen Anforderungsprofil vergleichen kann. Informieren Sie sich bei Ihrer Hochschule nach den Formalitäten der Master-Bewerbung.

Bücher zur Bewerbung für ein Masterprogramm

Die Bewerbung zum Studium: Erfolgreich bewerben für Bachelor und Master
6 Bewertungen
Die Bewerbung zum Studium: Erfolgreich bewerben für Bachelor und Master
  • Marcus Mery, Felix Petersen
  • Herausgeber: Ausbildungspark
  • Auflage Nr. 1 (01.08.2010)
  • Taschenbuch: 354 Seiten
Master nach Plan: Erfolgreich ins Masterstudium: Auswahl - Bewerbung - Auslandsstudium
1 Bewertungen
Master nach Plan: Erfolgreich ins Masterstudium: Auswahl - Bewerbung - Auslandsstudium
  • Sebastian Horndasch
  • Herausgeber: Springer
  • Auflage Nr. 3 (27.09.2016)
  • Taschenbuch: 152 Seiten

Letzte Aktualisierung am 20.07.2017 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

TEILEN