Was Elite Internate in England so besonders macht

Internate in England Uniformen
In Internaten in England herrscht Kleiderordnung. Bildquelle: Monkey Business Images / Shutterstock.com

Einen Blick über den Tellerrand wagen, viel Neues lernen, individuelle Stärken fördern, neue Kontakte knüpfen und in der englischen Sprache und Kultur heimisch werden – das sind nur ein paar wenige Gründe, warum es immer mehr deutsche Teenager in ein Internat nach England zieht. In unserem Internat England Guide haben wir die zentralen Vorteile eines solchen Aufenthalts detailliert für Sie zusammengefasst:

Schulische Förderung – Elite Internate England

Ein Hauptgrund, warum der Beliebtheitsgrad von englischen Internaten seit Jahren signifikant hoch ist, ist sicherlich der exzellenten schulischen Förderungen zu verdanken, die durch viele verschiedene Faktoren positiv verstärkt wird.

Kleine Klassengrößen: Während es in Deutschland oft Schulklassen mit bis zu einer Größe von 30 Schülern und Schülerinnen gibt, wird in englischen Internaten strikt darauf geachtet, den Betreuungsschlüssel so klein wie möglich zu halten. In der Regel liegt dieser bei 1 zu 10. Sprich, auf zehn junge Heranwachsende kommt ein Lehrer bzw. eine Lehrerin. Diese kleine Klassengröße ermöglicht den Pädagogen, intensiver auf die Bedürfnisse ihrer Sprösslinge einzugehen, deren Stärken gezielter zu fördern und jeden so nachhaltig zu motivieren, sein Bestes zu geben.

Umfassend ausgebildete und hoch motivierte Lehrkörper: Besondere Schulen benötigen besondere Lehrer: Aus diesem Grund suchen Internate in England ihre Lehrer und Lehrerinnen sorgfältig aus. Wichtig ist dabei neben der Qualifikation, dass diese ihren Beruf als Berufung sehen und höchst engagiert wie motiviert sind.

Moderne Ausstattung: Um den Lehrern und Lehrerinnen die bestmöglichen Unterrichtsbedingungen zu ermöglichen, sind Internatsschulen in der Regel modern ausgestattet – vom umfassend ausgestatteten naturwissenschaftlichen Labor über großzügig bestückte Klassenräume bis hin zu innovativer Technik wie Smartboard, Beamer und Computer.

Vielfältige Fächer: An Schulen in Deutschland sind die Fächer meist vorgegeben und von allen Schülern und Schülerinnen abzulegen. An englischen Elite-Internaten ist dies anders geregelt, denn je nach Schulabschluss hat die Schule bis zu 40 verschiedene Fächer zur Wahl. Neben Mathe, Biologie und Englisch können dort auch Fächer wie Archäologie, Fotografie, Mandarin oder Design belegt werden. Diese Unterrichtsangebote unterscheiden sich natürlich von Internat zu Internat.

Passender Schulabschluss: Teenager, die einen Abschluss an einem Internat in England anstreben, haben die Wahl zwischen mehreren schulischen Examen – die beliebtesten sowie renommiertesten sind dabei das traditionelle englische A-Levels sowie das weltweit anerkannte International Baccalauretae, kurz IB. Beide Schulabschlüsse dauern zwei Jahren, sind aber unterschiedlich strukturiert. Während im A-Levels bei der Fächerwahl (vier in vorletzten Klasse, drei in der letzten Klasse) eine Spezialisierung auf die jeweiligen Stärken vorgenommen werden kann, ist das International Baccalauretae Diplom mit insgesamt sechs Prüfungsfächern etwas breiter aufgestellt. Zu beachten ist hier jedoch: Der A-Levels Abschluss ist oft nur mit einer bestimmten Fächerkombination an deutschen Hochschulen als fachgebundene Hochschulreife anerkannt.

Außerschulische Förderung – Privatschulen England Neben der umfassenden akademischen Förderung können sich deutsche Schüler und Schülerinnen während ihres Internat-England Aufenthalts über ein umfassendes Angebot außerschulischer Aktivitäten freuen.

Belegung von Kursen und Klubs: Jede Privatschule in England wartet mit unzähligen Kursen und Klubs für seine Schüler und Schülerinnen auf – von Botanik und Schach über Windsurfen und Chor bis hin zu Handarbeiten und Klavier; es findet sich eigentlich kein Themenbereich, der nicht im Kursangebot abgedeckt wird. Beliebt sind dabei oft die Theater- und Tanzgruppen, die oft auch Stücke vor Publikum aufführen. Die Aktivitäten werden nach dem regulären Unterricht am Nachmittag bzw. Abend offeriert.

Sportliche Förderung: Dem Thema Sport kommt an britischen Internaten ein besonders großer Stellenwert zu. Oftmals werden bestimmte Sportarten auch intensiv gefördert und auch an Wettkämpfen und Turnieren teilgenommen. Es ist zudem keine Seltenheit, dass Internate bis zu 30 verschiedene sportliche Aktivitäten in ihrem Angebotsportfolio haben. Meist gehören dazu die klassischen britischen Sportarten wie Hockey, Cricket, Fußball, Rugby und Lacrosse. Je nach Schule werden auch Tennis, Squash, Leichtathletik, Golf, Schwimmen, Bogenschießen oder auch Surfen offeriert. Demzufolge verfügen die Privatschulen in England über erstklassige Sportanlagen oft mit Schwimmbad.

Externe Aktivitäten: Ein Internatsaufenthalt bedeutet nicht, dass Schüler und Schülerinnen ausschließlich auf dem Internatsgelände bleiben müssen. Gerade an den Wochenenden ist oft viel Zeit für Ausflüge und Exkursionen, die oft von den Privatschulen in England selbst angeboten werden. Dazu zählen Besuche in Museen, Galerien, Theatern, Sehenswürdigkeiten, größeren Städten, Freizeitparks oder auch Zoos.

Persönliche Förderung: Ein Schulbesuch auf einem Internat im Vereinigten Königreich vermittelt aber noch so einiges mehr. Neben der exzellenten schulischen Bildung wollen Elite Internate in England ihren Schützlingen auch Soft-Skills mit auf den Weg geben. Denn Werte und Normen wie Mut, Gelassenheit, Fairplay, Leistungsbereitschaft, Respekt, Selbstvertrauen, Durchsetzungsvermögen und Weltoffenheit lassen die Persönlichkeit der jungen Schüler und Schülerinnen wachsen und bereiten diese so optimal auf deren späteren privaten wie beruflichen Lebensweg vor.

Internat England Kosten – Ein Überblick

Ein Schuljahr an einem englischen Internat gliedert sich in insgesamt drei „terms“. Die Internat England Kosten belaufen sich je nach Privatschule auf ca. 45.000 bis 65.000 Euro pro Jahr. Ausflüge, Taschengeld, Nachhilfe und Schuluniformen sind nicht in den Schulgebühren enthalten.

Die Vorteile eines Internat England Aufenthalts

Kurzum: Die Besonderheiten eines Internatsaufenthalts in England sind sehr vielfältig. Mit ihrer höchst professionellen und individuellen Förderung wie Betreuung, dem breiten Fächerkanon, den vermittelten Kompetenzen und der modernen Ausstattung bieten sie jungen Heranwachsenden die bestmögliche Plattform für einen erfolgreichen Weg in die Zukunft. Nicht umsonst sind die sogenannten Boarding Schools ein Türöffner für renommierte Universitäten weltweit und damit eine spätere erfolgreiche Karriere in Wirtschaft, Unternehmertum oder auch Politik.

TEILEN