Soziale Telefonhilfe – Reden kann helfen

Die soziale Telefonhilfe ist eine anonyme Variante der Lebenshilfe. Für Menschen aller Altersklassen und Gesellschaftsschichten bietet eine Hotline die Möglichkeit über ihre Probleme, Schwierigkeiten und Ängste zu reden. Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der Telefonhilfe sind 24/7, das heißt an 365 Tagen im Jahr, erreichbar. Die Beschäftigten des Telefondienstes sind an die Schweigepflicht gebunden. Sie hören jedem Anrufer aufmerksam zu, geben Tipps und informieren über professionelle Beratungseinrichtungen in der Nähe.

Aufgabengebiete der sozialen Telefonhilfe

Die oftmals ehrenamtlichen Mitarbeiter/Mitarbeiterinnen sind für jeden Menschen ein immer erreichbarer Ansprechpartner. Problemen können besprochen und schwierige Situationen objektiv beleuchtet werden. Der soziale Telefondienst ist für zahlreiche Bereiche des Lebens kompetent, Betroffenen mit Rat zur Seite zu stehen. Der Aufgabenbereich des sozialen Telefondienstes ist breit gefächert. Problematische Krisen, die thematisch mit Arbeitslosigkeit, Kindererziehung, Schwangerschaft, Eltern, Drogen, Senioren und depressiven Menschen zu tun haben können. Auch chronische Erkrankungen, Trauer aufgrund eines verstorbenen, geliebten Menschen als auch eine etwaige Suizidgefährdung können Auslöser einer seelischen Krise sein.

Häufig hilft es, Probleme von der Seele zu reden. Es gibt komplizierte Situationen, unter denen Betroffene leiden. Daher möchten sie diese sich häufig keinen Familienangehörigen und Freunden anvertrauen. Es wird der Rat eines neutralen Dritten gebraucht, um die eigene Situation in einem anderen Licht erscheinen zu lassen. Auf diese Weise kann ein gehbarer Weg aufgezeigt werden, der von den Betroffenen wahrgenommen werden soll. Die Hilfe der Telefon-Hotline kann eine wertvolle Unterstützung in allen Lebenslagen sein.

Probleme halten sich nicht an reguläre Geschäftszeiten

Die bundesweit kostenlos erreichbare soziale Telefonhilfe beschäftigt in den meisten Fällen ehrenamtliche Mitarbeiterinnen/Mitarbeiter. Die Experten haben in der Regel vielfältige Berufskompetenzen und Lebenserfahrungen. Sie stehen den Rat- und Hilfesuchenden nach besten Wissen unterstützend bei. Es spielt keine Rolle, wie umfangreich die Probleme sind. Es ist unabhängig, um welche Lebenssituation oder Lebensbereich es sich handelt. Der Anrufer bekommt die benötigte Zeit, um über jede beliebige Problematik zu reden.

Jedes Gespräch wird von einem kompetenten Mitarbeiter entgegengenommen, der die Anonymität jedes Anrufers garantiert. Der Anrufer wird nicht gezwungen, seinen Namen zu nennen. Die Rufnummer des Hilfesuchenden wird dem Telefonhilfe-Mitarbeiter nicht angezeigt. Ebenso werden keine eingehenden Nummern gespeichert. Im Falle einer kostenpflichtigen Telefonhilfe wird die angerufene Telefonnummer nicht auf der Telefonrechnung aufgelistet. An die soziale Telefonhilfe kann sich jeder Mensch wenden. Ganz losgelöst, ob die Hilfe für sich selbst gesucht wird, für ein Familienmitglied oder für einen Freund. Es wird von der Telefonseelsorge immer versucht, den Betroffenen zu ermutigen optimistisch zu sein und die Problematik komplexer Situationen anzugehen.

Bekanntlich halten sich Probleme und Krisen nicht an reguläre Öffnungs- und Geschäftszeiten. Aus dem Grund ist die soziale Telefonhilfe jeden Tag 24 Stunden besetzt. Egal, ob der Hilferuf mitten in der Nacht eingeht oder das Gespräch zu einer anderen Zeit gewünscht wird. Die professionellen Mitarbeiter stehen für alle betroffenen Menschen bereit. Oftmals wird ein Dialog wegen Beziehungsproblemen gesucht, die unter Umständen mit körperlicher und seelischer Gewalt sowie Einsamkeit und Ängsten einhergehen. Der Grundgedanke der Telefonhilfe steht für einen Kontakt, der mit einem persönlichen Beratungsgespräch von Mensch zu Mensch geführt wird. Hier wird offensichtlich, wie wichtig Zuhören und Verstehen ist. Und wie wichtig zwischenmenschliche Beziehungen sind.

Erotik als wichtiges Grundbedürfnis

Viele Menschen sind hilfebedürftig und einsam. Zudem haben sie einen dringenden Bedarf, Erotik zu spüren. Oftmals kennen Leute, die allein sind, keine Bezugspersonen, mit denen sie Erotik erleben können. Hier kann ein erotischer Telefonservice einen guten Dienst leisten – schaue mal hier für verbale Telefonerotik. Anrufer und Anruferinnen können offen ihre Bedürfnisse ausdrücken und einer stimulierenden Stimme lauschen. Es darf verbal ausgeführt werden, welche erotischen Gedanken in den Kopf kommen.

Auf dem Weg kann der Mensch sich frei von Gefühlen machen, die sexueller Natur sind. Die erregten Stimmen des erotischen Telefondienstes sind darauf ausgerichtet, tiefe Gefühle der Beteiligten zu aktivieren. Die ausgelassene Stimmung kann dazu genutzt werden, Befriedigung im erotischen Sinne zu erlangen. Dies hat zur Folge, dass Körper und Geist in eine gesunde Balance gebracht werden. Erotik zu leben, ist essenziell für unsere Gesundheit.