Wie verhalten sich Roboter bei Stufen und Steigungen und bei Hindernissen?

Normalerweise stellen Stufen, Steigungen und gewisse Hindernisse keinerlei Probleme für Staubsaugerroboter da. Um die Geräte vor Schäden durch Absturz oder Kollision zu schützen, haben sich Hersteller einiges einfallen lassen.

Staubsaugerroboter haben Gefahrenerkennung durch Sensoren

Die meisten Saugroboter sind mit empfindlichen Sensoren ausgestattet, wodurch sie rechtzeitig Stufen und Abgründe erkennen. Kommen sie am oberen Ende einer Treppe an, halten sie automatisch und drehen um. Dadurch wird verhindert, dass das kleine Gerät abstürzt und Schaden nimmt.

Absätze bis zu einer bestimmten Höhe (zwischen 1 – 2 cm) können von einem Saugroboter überwunden werden. Bei größeren Anstiegen sieht der Roboter diese als Hindernis an und macht kehrt.  Auch Teppichkanten und Kabel zählen zu den Barrieren, die die Haushaltshelfer mühelos überwinden können.

Hindernisse werden für gewöhnlich vom Saugroboter erkannt. Manchmal haben sie Schwierigkeiten mit Gegenständen aus Glas, da diese von den Sensoren nicht als festes Objekt wahrgenommen und somit ausgeblendet werden. So kann es unter Umständen vorkommen, dass der Staubsaugerroboter beispielsweise eine Glasvase umstößt. Daher sollten empfindliche Bodengegenstände aus Glas immer fortgeräumt werden, bevor der Roboter mit dem Saugen beginnt. Einige Saugroboter, die sich auf dem neuesten Stand der Technik befinden, erkennen jedoch auch Glas. Diese Fähigkeit macht sich meist sofort im Preis bemerkbar.

Technische Besonderheiten von Saugrobotern

Bei technisch ausgereiften Saugrobotern sind die Sensoren mit dem Navigationssystem des Roboters verknüpft, sodass das Gerät bei der Streckenberechnung Stufen, Hindernisse etc. schon miteinbezieht. Einige Roboter-Modelle werden mit Begrenzungspfosten bzw. –bändern geliefert. Damit lässt sich ein Bereich im Raum begrenzen. Der Saugroboter erledigt seine Arbeit nur auf dieser festgelegten Fläche. So können Benutzer sicher gehen, dass der Sauger nichts kaputt macht oder Schaden nimmt. Manche Roboter speichern eine einmal berechnete Strecke und die jeweilige Umgebung. Eine Veränderung, wie beispielsweise das Umstellen von Bodendekoration, kann der Saugroboter  dann nicht mehr verarbeiten und möglicherweise etwas zerbrechen. Dies gilt es zu berücksichtigen, will der Nutzer lange Freude am Gerät haben.

TEILEN